top of page
  • AutorenbildSternenlichter

Überraschungen aus Gieboldehausen

"Warum wird in einem Kinder- und Jugendhospiz eigentlich die ganze Familie aufgenommen?", "Mit welchen Sorgen kommen die Familien in ein Kinder- und Jugendhospiz?" und "Wie wird den Betroffenen vor Ort geholfen?" – mit diesen und vielen weiteren Fragen kamen Maja, Nathalie und Luca Marie, Schülerinnen der Kooperativen Gesamtschule in Gieboldehausen, zu uns nach Göttingen. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Heue wurden sie von Nicole Zimmer und Maren Iben vom Sternenlichter-Team empfangen. Bei kühlen Getränken und in lockerer Atmosphäre erfuhren sie viele interessante Aspekte rund um die Arbeit in einem Kinder- und Jugendhospiz.

Der Besuch aus Gieboldehausen hatte sich noch zwei tolle Überraschungen überlegt: Einerseits überreichten Maja, Nathalie und Luca Marie eine Spende in Höhe von 316,30 Euro, die im Rahmen eines Schulprojektes zusammenkamen, das sie gemeinsam mit vielen weiteren Mitschülerinnen und Mitschülern umgesetzt hatten. Andererseits brachten die drei ein liebevoll gestaltetes Kunstwerk mit, auf dem "Wir wünschen viel Kraft!" steht und auf dem alle am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler ihren Fingerabdruck und Namen verewigt haben. 🥹🤗 Wir freuen uns sehr über diese besondere Unterstützung und möchten uns noch einmal ganz herzlich bedanken! Toll, wenn sich junge Menschen so engagiert für den Aufbau unseres Kinder- und Jugendhospizes einsetzen!


Comments


bottom of page