• Sternenlichter

Unterstützung aus Grone

Der Ortsverband Göttingen/Grone des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hat die Verantwortlichen des geplanten Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro überrascht. Eingesetzt wird die Spende, die durch die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder des Ortsverbandes zusammenkam, für den Aufbau der Einrichtung.


Bildunterschrift: 5.000 Euro für Sternenlichter (v.l): Gerhard Reiß (SoVD), Gabriele Pfahlert (DRK-Schwesternschaft), Roswitha Reiß (SoVD), Hans Mustroph (SoVD).

„Für uns ist es etwas Besonderes, dass der SoVD-Ortsverband Göttingen/Grone für ‚Sternenlichter‘ spendet – denn die Unterstützung kommt direkt aus Grone“, sagte Gabriele Pfahlert von der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e.V. bei der Spendenübergabe, die auf dem Grundstück der geplanten Einrichtung stattfand. Der Kontakt zu den Menschen aus dem unmittelbaren Umfeld des Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter sei ein wichtiger Baustein, der zum Gelingen des Vorhabens beitrage. „Es ist ein schönes Gefühl, den direkten Rückhalt aus Grone zu spüren“, so Pfahlert.


Der SoVD Niedersachsen e.V. ist der größte Sozialverband Niedersachsens mit rund 280.000 Mitgliedern. In den Beratungszentren können Ratsuchende Informationen und rechtliche Vertretung in allen Bereichen des Sozialrechts erhalten – hierzu zählen u.a. Rente, Pflege, Gesundheit und Behinderung. Roswitha Reiß (1. Ortsvorsitzende) und Gerhard Reiß (Ortsschatzmeister) sowie Hans Mustroph (Revisor) vom SoVD-Ortsverband Göttingen/Grone hatten sich bei einem Besuch vor Ort über das Bauvorhaben und das Konzept des Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter informiert. „Wir freuen uns sehr, dass unser Ortsverband durch die Spende einen direkten Beitrag für die Realisierung des Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter leisten kann“, sagte Roswitha Reiß.